Auf Schuljahresbeginn 2020/21 (1. August 2020) suchen wir zur Ergänzung unseres Oberstufenteams eine leidenschaftliche, engagierte und authentische

Oberstufenlehrperson für integrative Förderung (IF) - ca. 16 Lektionen
Je nach Wunsch und betrieblichen Möglichkeiten, kann das Pensum mit einem zusätzlichen Fachbereich ergänzt werden.

Vorzugsweise suchen wir eine Oberstufenlehrperson mit Fachrichtung Mathematik & Deutsch und einem zusätzlichen Studium als SHP, oder mit der Bereitschaft dieses berufsbegleitend zu absolvieren (Spätestens nach 1 Jahr CAS, spätestens nach 5 Jahren MAS). Sehr gerne würden wir unsere IF-Lehrperson auch in den Bereichen Projektunterricht und Lernatelier zum Einsatz bringen, um allen SuS eine gute Teilhabe zu ermöglichen.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Stelleninserat.

Die "Fachstelle für Familienfragen und frühe Kindheit" kann das Angebot auf das neue Jahr 2020 erweitern. Die Anlauf-, Fach- und Koordinationsstelle unterstützt Familien kostenlos bei individuellen Problemen, bietet Erziehungsberatung an, macht Triagen zu familienunterstützenden Angeboten, berät öffentliche Institutionen und koordiniert Anlässe.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Flyer.

Am 31. Oktober 2019 bereiteten alle Kinder der Schule Bristen gemeinsam ein Mittagessen vor und assen in der Schule. Das Menü wurde aus regionalen und saisonalen Zutaten zubereitet. Um 11.30 Uhr war es schliesslich so weit, alle Kinder durften in der herbstlich dekorierten Aula Platz nehmen. Die Gemüsesuppe und das selbstgemachte Brot schmeckten köstlich. Die Süssmostcréme zum Dessert war wohl etwas gewöhnungsbedürftig. Nach dem Aufräumen, Abwaschen und Spielen auf dem Pausenplatz ging es am Nachmittag gewohnt mit Schule weiter.

Dieses Jahr gingen wir mit der Schule auf den Chimiboden im Isenthal. Wir sind mit dem Postauto angereist und machten dann eine kleine Wanderung. Das Wetter war super. Es gab sehr viele schöne Kühe und Ziegen, die Ziegen haben wir sogar gemolken. Eine Ziege hat Salatsosse ausgeschleckt und sie wollten sogar unser Essen stehlen. Das allerbeste war das „Stäckämettlä“. Das Klo war ein bisschen ekelhaft, weil man es nicht spülen konnte. Es war ein super Tag!

Die Silener 4. Klässler setzen sich für den Lebensraum der Zauneidechse ein
Im Sommer 2018 wurde für Schulen in der Innerschweiz ein Projekt der Albert Köchlin Stiftung zum Schutz der Zauneidechse ausgeschrieben. Mitmachen konnten Klassen von der 3. bis 6. Klasse von Gemeinden in denen Zauneidechsen nachgewiesenermassen leben.

Die diesjährige Herbstwanderung am 19. September 2019 führte uns auf den Waldiberg. Die Basisstufenkinder fuhren mit der Waldiseilbahn nach oben. Die Mittelstufe wanderte vom Schulhaus aus zum Waldiberg. Bei einem wunderschönen Waldplatz hatten die Kinder beim Hütten bauen, «Versteckis» spielen und Picknicken viel Spass.

Kurz vor Ende ihrer Primarschulkarriere erhielten die 6. Klässler von Amsteg noch einmal „hohen Besuch“. Die alten Hasen der 3. Oberstufe Silenen nahmen sich während zwei Stunden Zeit, um für die angehenden „Oberstüfler“ Rede und Antwort zu stehen.

Am 13. und am 14.06.2019 haben wir unseren Pausenplatz neugestaltet.

Am Freitag 11.01.2019 gingen wir mit dem Zug nach Zug. Wir besuchten das Steinzeit-Museum.

An der Schulfasnacht in Silenen nutzten die verkleideten Kinder und Jugendlichen die Gelegenheit für einen bunten Umzug unter dem Motto „Superhelden“.Vor den Sport- und Fasnachtsferien verkleideten sich am Freitag, 22. Februar alle Schülerinnen und Schüler der Schulhäuser Silenen und Amsteg für den Fasnachtsumzug durchs Dorf. Während den vergangenen Wochen wurde in den Klassenzimmern intensiv geschnitten, genäht, geklebt und gemalt.

Als Vorbereitung für das Altpapiersammeln wurden die Kinder in der Schule in Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe machte mit ihrem Gruppenchef oder ihrer Chefin ab, wo sie sich treffen wollen, auch musste jede Gruppe ein Leiterwägelchen oder etwas Ähnliches organisieren.

Suche